12.Oktober 18

In meiner Kommunikation unbeachtet sein...

Es ist mir gerade wieder etwas aufgefallen.
Ich habe noch einen Brief an meine Dualseele geschrieben. Bis heute habe ich keine Reaktion – Antwort – Feedback von ihm bekommen.
Leider `fühle´ ich ihn auch nicht mehr so klar und deutlich wie früher...
Einzig aus `den Karten´ kann ich ersehen, wie es ihm geht, was er fühlt (für mich – über meine Briefe) und was ungefähr bei ihm los ist...

Ich habe mich nun daran erinnert, dass ich auch das schon einmal 1:1 erlebt habe
→ Kein Feedback auf meine Briefe - in meiner Kommunikation - zu bekommen ← 
Es war mit einem langjährigen Partner. Und dabei haben wir uns aber regelmäßig gesehen. Trotzdem hat dieser niemals ein Wort darüber verloren. Keine Freude bekundet oder sonst irgendetwas in seinem Verhalten verändert. Nichts, gar nichts ließ darauf schließen, dass er sie überhaupt gelesen hatte...
Und hier frage ich mich nun dabei, was es mir  sagen soll? Was steht dahinter, dass auch mein innigster Seelenpartner jetzt wieder kein Feedback gibt. Es stillschweigend aufnimmt – genießt – aber sich nicht dazu `äußert´...
Bei dem damaligen Partner habe ich immer darauf gewartet, dass er was sagt. Sein Verhalten gescannt ob etwas darauf schließen lässt, dass er die Briefe gelesen hat und auch nachgefragt. Aber nichts dergleichen steht mir heute zur Verfügung. Nur dass er bei meinem Besuch sagte, Briefe lesen: das `tut er schon´...
Ja, ich hoffe schon – natürlich – dass er sich vielleicht irgendwann doch einmal meldet … Es schmerzt mich aber nicht mehr so wie früher. Es entsetzt mich nicht mehr so und lässst mich auch nicht mehr verständnislos und enttäuscht und hilflos zurück, dass ich keine Reaktion bekomme. Ich versuche auch nicht, mit meinen Mitteilungen irgendwie zu erwirken, dass er sich meldet.
Ich hoffe es – ja – ich wünsche es mir – ja – ich wäre unheimlich erfreut – ja - ich bin manchmal traurig, dass er es noch nicht tut – ja – aber ich `warte´ nicht mehr darauf...
Was steckt nun für mich hinter der wiederkehrenden Erfahrung, dass auch `dieser Mann´ mir gar kein Feedback gibt?

Ich habe noch keine Ahnung <3

Es macht nichts mit mir – es löst jetzt in diesem Moment nichts aus... Wenn etwas dahinter steckt – tiefer sitzt, dann ist es noch nicht dran, hoch zu kommen.
Also ist es gut, so wie es ist und darf noch wirken...
DANKE <3

15.Oktober 18

Dem fehlenden Feedback meiner Dualseele tiefer auf den Grund gehen können...

Heute zeigte sich dieses Thema erneut. Es lies mir, obwohl es nicht schmerzte, keine Ruhe...
So zeigte sich heute morgen noch einmal ganz deutlich - und jetzt verspüre ich in meiner Speiseröhre einen Druck hinter dem Brustbein (Herzchakra?) - das Thema - die Frage: "Warum zeigt `Mann´  keine Reaktion auf meine Kommunikation - auf mich?" Und hier hat sich herauskristallisiert, dass es dabei um sehr nahestehenden `Mann´ geht, denn auch mein Sohn verhält sich ebenso und spiegelt mir das ...
Ein Muster, das sich in meinem Leben beständig wiederholt und ich einfach nicht dahinter komme, worum es sich in der Ursache handelt...

In diesem Moment des schreibens ziehe ich gerade sehr in Zweifel, dass ich dahinter komme, weil mich das Thema nicht direkt antriggert - es kam nur ganz kurz und schwach heute morgen ein Schmerz hoch und einzelne Tränen. Diese haben mir jedoch diesmal klar gezeigt, DASS da etwas `Beachtenswertes´ dahinter liegt...

Ich reihte meine diesbezüglichen Erfahrungen bei Männern aneinander – begonnen mit dem ersten, der mir dabei schon in Erinnerung war...
Ich bemerke dabei, dass ich gerade in die kurzen `Gastspiele´ - die `flüchtigen´ Bekanntschaften tiefer eintauchen und meine Haltung und Handlungshintergründe damals beleuchten darf um genauer erschließen zu können, worauf sich die `Abkehr´ der Männer begründet und stoße auf eine tief sitzende Bedürftigkeit in mir...  

Nach all diesen `kurzen´ Bekanntschaften habe ich mich jedesmal `In Frage´ gestellt und mich massiv schuldig, schlecht und fehlerhaft gefühlt...
Mich unbewusst tief bedürftig gefühlt und mich dafür (un)heimlich geschämt und verurteilt ...
Nicht verstanden, nicht geliebt - angenommen zu werden war jedesmal mit im Paket...
Aber grundlegend war die Ursache für die Abkehr dieser Männer die tief ausgestrahlte Bedürftigkeit mit der ich nach Annahme, Liebe und Verständnis suchte...
Das Verständnis, das Verstehen, das gesehen werden, das ich bei meinem Vater entbehrt hatte. Der mich nicht wahrhaft gesehen hat - nicht verstanden hat, was und warum ich mich verhielt, wie ich mich verhielt, was ich tue - wer ich bin. Die Liebe, die ich von meinem Vater nicht annehmen konnte - durfte ... All das war ein tiefes Bedürfnis, das ich durch die Beziehung zu `anderen´ Männer suchte zu stillen...

Und gerade kommt mir die Frage hoch: `versuche ich mit meiner Dualseele auch immer noch dieses Bedürfnis zu stillen?`
Und es steigt sogleich heiß in mir auf - tiefe Scham bestätigt das - und meine Kehle schnürt sich zu - und jetzt kommen die Tränen hoch ...
--
--
--
Ich suche immer noch unbewusst - dem programmierten Muster folgend - mein Bedürfnis nach `Bestätigung´  vom Vater durch `Mann´ -> meinen Seelenpartner <- zu stillen... habe aber meine Gefühle dahingehend schon sooo sehr abgestumpft, dass ich keinen Schmerz (im Form von Enttäuschung) mehr empfinde, wenn kein Feedback kommt....
Ich gebe ihm das Verständnis - das ich selbst lebenslang nicht empfangen habe. 

Wie habe ich einer Klientin gestern gesagt? Gib nicht ihm jetzt das Herz, sondern schenke es zuerst dir selbst …

Was ich bisher keinem der Männer geben konnte, schenke ich meiner Dualseele heute uneingeschränkt bedingungslos -

Mein Verständnis, meine unendliche Liebe, meine vollkommene Annahme,
das allumfassende Willkommen sein, meine Wärme und
meine uneingeschränkte Achtung seiner Selbst....


All das schenke ich ihm - stellvertretend für mich selbst -
Ich habe alles in mir und gebe es hinaus - an ihn - an meinen Geliebten - Meine Dualseele...
Energie durchströmt mich... kein Schmerz, keine Tränen... ich liebe - doch liebe ich mich selbst?
Ich spüre - fühle mich noch nicht angenommen, noch nicht willkommen...
Da steckt noch etwas fest - das spüre ich... tief drinnen ist etwas hart und drückt...

Ist diese Liebe, all das was ich meinem Dual entgegen bringe denn nur in meinem Kopf???
Ich fühle nichts davon - keine Wärme - nur Druck - es ist verschlossen in mir - mein Herz ist verschlossen -
Mir gegenüber???  --- autsch, das tut weh... das drückt noch mehr -
Der Schmerz drückt unendlich hervor - ich schreie innerlich auf (kann nicht laut schreien hier)....
Es verebbt schnell wieder - ich glaube, dass ich es durch den `verhaltenen´ Schrei wieder unterdrückt habe. 
Ich schenke IHM alles, was ich zwar in mir trage und längst `ent-wickelt´ habe, aber für mich selbst nicht fühlen, annehmen kann...
Ich kann es immer noch nicht für mich annehmen... 
Wie - Gott-Vater - kann ich diese Gefühle in mir - für mich fühlen???
Wie komme ich an diese Gefühle für mich selbst???
Brauche ich tatsächlich die Bestätigung - warte ich tatsächlich unbewusst auf eine Bestätigung - ein Feedback, eine Antwort von meinem Dual, damit ich diese Gefühle auch für mich anerkennen kann - damit ich mich selbst dann endlich so lieben kann (wie Ihn) ...???
Ja - hier strömt die Energie der Bestätigung `von oben´ ein. 
Und ich weiß, das das sooo nie funktionieren wird... ich werde zum einen diese Bestätigung nicht von Ihm bekommen - er kann (und darf) sie mir nicht geben - und zum anderen würde ich mich selbst dadurch niemals wahrhaft selbst lieben können - eine Beziehung würde weiter auf inneren Zweifeln gebaut ...

Solange ich diese Gefühle für mich selbst nicht fühlen kann - mich selbst nicht allumfassend wahrhaft lieben kann - mir selbst meine eigene Liebe erlaube anzunehmen, kann meine Dualseele sich mir nicht zuwenden und mich `bestätigen´ - auch keine bedingungslose liebende Partnerschaft gelebt werden........
 
Danke - für diese Erkenntnis - die Klarheit - DANKE für die Führung dorthin   
Es darf sich lösen - meine Liebe darf in mich selbst fließen und mein Herz öffnen - für mich selbst :-*

Wie auch immer das geschehen wird, kann, soll? Ich weiß es nicht.
Ich vertraue auf die Lösung durch die bloße Kraft der Erkenntnis <3

Für DICH in tiefer Liebe
© Monika Anasha


Kommentare: 0