7.September 19
Das `Dualseelen-Modell´ - was lehrt es uns wahrhaftig?
 
Wenn ich mir den Verlauf meiner `Dualseelen-Geschichte´ heute genau betrachte, wird mir eines sehr klar.
Ich habe `fest gehalten´... Selbst in den Zeiten, als ich mich `gelöst´ hatte, kam ich von meiner `angeblichen´ Dualseele nicht los – dachte immer wieder an Ihn.
 
Heute, wo ich – über die Jahre der intensiven `Ent-wicklung´ aus alten Traumatas und Programmen und Mangelthemen – mich nun endgültig (m)einem neuen Leben aufgeschlossen habe, mich all dem hingebe, das da in mein Leben kommt und noch kommen mag, frage ich mich, ob diese `Dualseelen-Erfahrung´ nicht einfach nur dazu diente, mich von all dem zu `befreien´?
 
Wir bekommen bei diesem Thema immer gesagt: Was wir fühlen, was wir empfinden ist echt und wahr. Und davon bin ich nach wie vor überzeugt, denn ich habe es selbst gefühlt, selbst genau so empfunden und erlebt.
Dennoch stehe ich heute an einem Punkt – einem `gereiften´ übersichtlichen Punkt, wo mir diese Frage als äußerst berechtigt erscheint.
Denn ebenso bekommen wir auch gesagt: Es geht darum `loszulassen´. Die Kontrolle loszulassen und anzunehmen was ist. Dieses Loslassen `soll uns lehren´, unsere Bedürftigkeit und unser `Kontrollverhalten´ zu heilen.
Das und nicht anderes ist damit gemeint.
 
Nun erscheint genau das – und in der menschlichen Praxis ist es das auch – als das Schwierigste in diesem Prozess. Wir können nicht loslassen. Wir können Ihn/Sie einfach nicht `vergessen´.
 
Wir fühlen sooo tief – und sooo wahrhaftig diese Verbindung – und für mich ist es kein Widerspruch mehr aus meiner heutigen Sicht.
Jaa, wir fühlen diese Verbindung – diese `Einheit´ und das Verlangen nach `Zusammenführung´.
Doch ist es das tief verwurzelte Verlangen, wieder mit Gott und `der Welt´ in Einheit zu treten ...
 
Für mich erscheint es heute nur `natürlich´, dass wir (eine Gruppe von Mensche) ein Modell `erschaffen´ haben, oder besser gesagt, ein `Muster´ darin gesehen haben und diesem ´Muster´ einen Namen gaben.
Das `Modell der Dualseelen´ hilft uns, im übergeordneten Sinne, unsere Themen und Pägungen anzuschauen und zu lösen. Es hilft uns dabei uns weiter zu entwickeln.
Der Mensch – sein Ego – braucht immer einen Grund für alles was er tut. Das Ego ganz besonders braucht einen `guten´ Grund, sich mit `spirituellen´, aber viel mehr noch mit schmerzhaften Themen zusammenzusetzen und diese anzuschauen und `erneut´ wahrhaft zu `durchleben´ ;-)
 
DAZU ist das Dualseelen-Modell eine sehr schlaue und wirkungsvolle Methode´ um diese Gruppe von Menschen in die eigene Heilung zu führen...
Wir haben den nötigen `Ansporn´, denn wir alle wollen nur das eine:
Die wahre Liebe erfahren und Leben!
Und über den sogenannten Dualseelen-Prozess wird uns `klar gemacht´, dass das nicht ohne Heilung unsere Kindheitsthemen und karmischen Verstrickungen klappt.
 
DAS ist der Grund, den das Ego braucht, um sich auf den Weg der Heilung augenscheinlich einzulassen.
Doch wie es mit dem `alten Ego´ so ist, will es auch in diesem Prozess die Kontrolle nicht aus der Hand geben was uns das `Loslassen´ und heilen sooo schwer macht.
Das `Festhalten´ (des Ego) macht das loslassen schwer.
Es sind 2 polare Kräfte die ständig aneinander ziehen. Das kann nicht klappen. Solange uns das Ego einredet, wir `dürfen´ daran glauben – und dieses dürfen schreibe ich ganz bewusst, weil es von vielen Dualseelen-Beratern genau soo gesagt wird – dass – und das ist das eigentliche Problem dabei – es der/die EINE ist, mit dem/der uns die `wahre Liebe´ bestimmt ist zu leben, können wir gar nicht loslassen.
Und ja, wir fühlen diese Verbindung. Und die ist zu `gegebenen Zeiten´ sehr intensiv.
 
Wenn wir uns nicht einreden lassen sollen – wie einige Dualseelen-Beratern sagen – dass wir uns das `einbilden´, dann haben Sie ganz recht. Was DU fühlst, ist DEIN fühlen und erfahren.
Und jaaa, wir dürfen uns in unserem Heilungsprozess nichts von Anderen einreden lassen.
Doch in dem Moment wo wir wiederum glauben, was uns diese Menschen über den DualseelenProzess sagen, lassen wir uns `einreden´, was unser Ego hören möchte.
Wir folgen wieder dem, was Andere sagen und bemerken es nicht. Selbst wenn wir im Zwiespalt stecken...
Und – das ist vollkommen in Ordnung – denn es ist mit im Plan!
Es gehört dazu um uns in diesem `Prozess´ auch zu lehren, dass wir nur, wirklich nur auf unser eigenes Gefühl hören dürfen – dass wir nur unseren eigenen Impulsen folgen `dürfen´.
Es gehört dazu um ins Vertrauen zu uns Selbst zu finden...
Es gehört mit zum `großen Plan´ der uns `gegeben´ wurde um uns zu entwickeln. Das `Dualseelen-Modell´ ist nur eine Facette des `großen Plans´ <3
 
Der `große Plan´ in dem unser aller Seelenpläne involviert sind, hat alles `vorgesehen´, hat alles `geregelt´, damit keiner ohne Heilung bleibt.
Jeder `findet´ seine Heilmethode, sein HeilungsModell, seine `Technik´ oder `Tool´ um sich selbst zu heilen. Nichts anderes geschieht hier auf der Erde...
 
Wir sind sogesehen auf dem Planeten der Heilung -
Doch selbst das ist ein `Erklärungs-Modell´ und Du `sollst´ nichts einfach glauben, was ich hier schriebe...
 
Wir sind auf dem vermeindlichen Weg der Heilung solange unterwegs – `ent-wickeln´ uns solange, bis wir in die Erkenntnis kommen, in der wir bemerken, dass alles was wir gemacht und probiert haben nur dazu diente,
dass wir schon geheilt sind -
dass wir nie `unverbunden´ oder getrennt waren -
dass alles uns auf diese eine Wahrheit hin führt.
 
Wir gehen diesen Weg – über Inkarnationen hinweg – um bei uns Selbst anzukommen.
Um uns als eine vollkommene Einheit und in vollständiger Verbundenheit mit allem erkennen, erleben und erfahren <3
 
Hier lösen sich alle Modelle und Strategien auf – hier löst sich das `Ego´ vollständig auf.
Weil es kein `Wollen´ mehr gibt. Weil es keinen `Bedarf´, keine Bedürftigkeit, kein Bedürfnis mehr gibt. Es gibt kein `Verlangen´ mehr nach Liebe und VerEINIGung, weil wir uns als Liebe in Liebe verbunden erfahren, erkennen...
 
Der Dualseelenprozess, das ganze Modell wird bedeutungslos – wie jedes andere vorher wirksame Konzept. Alle Konzepte verlieren ihre Bedeutung.
 
Damit möchte ich nicht sagen, dass dein `angeblicher´ DualseelenPartner nach euer beider Heilung nicht mit dir diese Liebe leben kann/wird.
Ich möchte nur darauf hinweisen, dass es nicht unbedingt mit diesem Menschen geschieht, an dem wir emotional so sehr haften.
Denn dieser ist in erster Linie über unseren Seelenplan so tief mit uns verbunden.
Wie jeder andere Mensch in unserem Leben, der uns auf unserem Weg begleitet liegt es im Plan.
Es KANN sich eine Partnerschaft mit diesem Menschen `entwickeln´ - es kann aber auch sein, dass es nicht so geschieht und ein anderer Mensch plötzlich in deinem Leben steht ...
 
Und dies ist auch wieder eine Aussage der `Dualseelen-Berater´, die – oft noch unterbewusst – sehr klar wissen, dass alles andere das `Festhalten´ fördert und somit die Heilung verzögert wird ...
 
Liebe läst FREI 🌟🙏
In dieser `Freiheit´ sind wir alle im Vertrauen verbunden.
 
Im Vertrauen der Liebe für Dich 💞
deine Monika Anasha 😘

Kommentare: 0