2.April 18

Zwiespalt auf ganzer Linie …

Ich weiß grad nicht wo mir der Kopf steht...
ich `sollte´ eine Anzeige für den entwickelten Geldworkshop schreiben und spätestens morgen aufgeben. `Weil sonst ja niemand davon erfährt und kommt´...
seit Tagen will ich das schon tun, aber es trägt sich nicht zusammmen und irgendwie – keine Ahnung steckt da schon wieder irgendein Programm dahinter, das es verhindert?
Oder soll es einfach gar nicht sein?
Ach ich weiß einfach grad gar nichts mehr...
es löst sich grad so viel und kommt grad ständig was `neues´ hoch und ich weiß nicht mehr was ich welche Bedeutung beimessen soll und ob überhaupt eine Bedeutung dahinter steckt...
Ich bin gerade völlig planlos – was ja nicht weiter schlimm ist.
Aber der Workshop soll in Kooperation mit einer Freundin stattfinden – ich hab sie mit ins Boot geholt...jetzt kann ich ja fast nicht – ach Mist... ich hab mich da schon wieder in eine Schleife gesetzt, die ich jetzt selber zuziehe...
Mann, was ist denn schon dabei, wenn abgesagt wird... irgendwie scheint mir das alles zu kurzfristig gesetzt … Aber auf der anderen Seite bin ich wieder eher für spontan. Aber sooo spontan gehen hald diese Sachen nicht... 
Es braucht eine Vorlaufzeit und eine `Planungshase´--- Hm...braucht es das denn wirklich?
Mensch, dafür bin ich absolut nicht der Typ ! Dafür wäre es supergeil, jemanden zu haben, der das von Herzen gerne übernimmt... das Management …
hmmmmmm... das wär echt toll -
Liebe geistige Wesen und Führer – wäre das nicht eineAufgabe für euch? . Mir so jemanden zu zu führen?
Das habe ich eigentlich ja schon bestellt – hab ich da was falsch gemacht?
Wieder die Frage, ob ich FALSCH bin – falsch handle …
Das kotzt mich schon sooo an... mein Versstand spuckt ständig solchen Scheiß hervor...
Aber ja, das ist alles noch in mir schattenhaft vorhanden...
Aber Himmel, hört das denn nicht endlich mal auf??? Ich mag nicht mehr. Das darf jetzt endlich ein ENDE haben !!!
DAS HAT JETZT EIN ENDE !!!!!!!!!!!
Mein alter Verstandesspeicher darf endlich geleert und neu bespielt werden...
Ich bin grad `etwas´ frustriert, und traurig und schockiert und einfach deppressiv...
mhm, loslassen scheint wieder mal dran zu sein... aber was, bin ich mir grad nicht so sicher, weil sooo viel auf einmal da zu sein scheint... HILFE – ich hab keinen Überblick, keinen Durchblick mehr ----
Ha, ja da schreit die entgleitende Kontrolle durch …
Wer oder was hat denn keinen Überblick mehr – mir ist grade kotzübel …

Und dann auch noch die ständige Erinnerung an meine Dualseele -
Heute hat mich das echt eiskalt erwischt und schockiert...
Ich  fühle die Verbindung zu  Ihm wieder öfter und – deutlicher, als würde sie wieder intensiver. Und gleichzeitig sträubt sich in mir alles gegen das `intensiver werden´...
Etwas in mir sagt ständig, das darf, soll und kann nicht sein – ich will das garnicht, habe Angst davor...
Angst davor, wieder in diese Gefühle reingezogen zu werden und auch ihm, mir und meinem derzeitigen Partner weh zu tun...
Und überhaupt – ich bin nicht mehr die, die ich damals war und er kennt mich ja gar nicht wirklich ---
Und, und, und ….. Was soll das ganze eigentlich...???
Hier, definitiv hier kann ich nicht wirklich loslassen – noch nicht – zu viel Angst.
Zu unsicher, ich kann das irgendwie nicht einfach laufen lassen – auch wenn ich mich redlich bemühe, es – meine Gefühle und Gedanken, meine Wahrnehmung von und über ihn anzunehmen und gelassen SEIN zu lassen.... Aber irgendwie – ja, das Gefühl, dass es sich intensiviert und dadurch jetzt doch in eine betimmte Richtung zu bewegen scheint, lässt meine Angst so tief hochschnellen, dass ich – wow... ich hatte keine Ahnung, dass diese Angst überhaupt noch und soooo stark da ist...
Klar, ich war ja auch weit entfernt – räumlich und auch irgenwie energetisch...
Doch das scheint sich jetzt wieder zu ändern...
Und noch etwas ist da... tiefe Scham und Schuldgefühle – weil ich in mir immernoch den Wunsch – die Liebe für diesen Mann – fühle, die nie wirklich vergangen sind...
Scham und Schuld meinem derzeitigen Partner gegenüber. Irrwitziger weise auch Scham und Schuld meinem Dual gegenüber, dass ich bei einem anderen Mann bin :-O
Ich fühle aber immer deutlicher, dass die Beziehung mit meinem derzeitigen Partner ein Ende findet – eigentlich ja schon hat...
Aber ich schäme mich meiner immer noch vorhandenen Gefühle für meinen Dualseelenpartner und dass sie gerade wieder stärker hervortreten und `kann´ mir dadurch gar nicht erlauben, mit ihm in Beziehung zu treten ---
So ein Mist – Tränen – das trifft mich gerade sehr tief... ich fühl mich schlecht, wegen meiner Liebe zu ihm.
Und auch wegen meiner Kinder und wie das damals mit meinem Expartner auseinandergegangen ist – und wie das mit meinem Dual und wegen unserem `gemeinsamen´ Freund war... Da ist soooo viel Scham und Schmerz da, die verhindern, dass ich mich – selbst wenn es dazu führen sollte – darauf einlassen könnte....
Was für eine Scheiße.... Da geht grad ein riesen Pool an Scham und Schmerz auf ---
Herr – Gott – ich will nicht schon wieder von vorne anfangen – - -

Ja, jeder Wissenschaftler fängt von vorne an, wenn er merkt, dass er falsch liegt -
Und ja, ich liege in der derzeitigen Beziehung inzwischen falsch - - -
Das weiß ich schon länger, dass dieser Tag kommt...
Sooo krass, an dem Punkt bin ich vor Jahren auch schon gestanden, als ich ihn - mein Dual - losgelassen habe...
Auch da wollte ich nicht von vorne beginnen mit einem `neuen´ Partner... Und hab es trotzdem getan. Aber damals war es  - ja da konnte ich gar nicht anders. Es wurde mir so deutlich gezeigt...
Seit über einem Jahr `weiß´ ich, dass es zu Ende ist... und doch kann ich nicht gehen. Es fügte sich auch nicht wirklich – und es passte auch. Bei allem, was sich noch gezeigt und gelöst hat...
Doch ich merke einfach auch mehr und mehr – wie eben seit über einem Jahr – dass es sich eigentlich schon `erschöpft´ hat...
Es ist einfach Zeit, weiter zu gehen – für mich nach draußen, aber eben auch beziehungsmäßig....
Doch meine Dualseelenpartner wage ich (noch) nicht anzunehmen...
Etwas hindert mich daran – die Unsicherheit – ob es sich denn wirklich so fügen will oder ob es nicht doch nur meinem hoffnungsvollen Wunschdenken entspringt...
Bitte Gott – bitte liebe Lichtwesen -
-
(Störung von Außen)
-
War das jetz? – ja es war ein Zeichen – dessen bin ich mir sicher.
Mein Partner kam jetzt gerade zur Tür rein um einfach `nur´ Hallo zu sagen und zu fragen, wie es mir geht und ich spürte sofort, dass er die `Trennung´ - meine Trennung, die ich grad irgendwo in meinem Inneren wieder vollzogen habe – unbewusst wahrgenommen hat und wieder `anknüpfen´ wollte....
Er haftet auch an mir...
Es ist faszinierend und war auch witzig – wie er es rüberbrachte... so viel Anteilnahme kannte ich gar nicht von ihm, so unbeschwert und locker... auch einfach schön :-)
Was soll oder will mir das sagen???
Dass das mit meinem Dual doch nur Wunschgedanken sind?
Warum `hafte´ ich soo sehr an ihm... ich hatte ihn doch schon losgelassen ? !
Will es mir sagen, dass ein Platz noch weiter bei meinem derzeitigen Partner ist?
Aber ist es nicht egal, `bei wem´ mein Platz ist – wenn ich doch eigenlich IN mir selbst meinen Raum einnehme...
Ach wie blöd ist das denn jetzt ausgedrückt -
Will es mir sagen, dass ich mich von ALLEM frei machen soll – darf ?

Keine Abhängigkeiten – alle Abhängigkeiten lösen... das bedeutet sowohl die von meinem derzeitigen Partner als auch ganz entschieden die von meinem Dual...
Und DESHALB ist mein Dual wieder soo präsent in meinem Gefühl und Gedanken...
Weil es mir die immernoch im Schatten verborgene Abhängigkeit zeigen will, die er und mein derzeitiger Partner mir spiegeln - sie möchte sich nun endgültig lösen...
Es ist kein Wunschdenken und ich brauche keine Angst zu haben, dass ich jemandem weh tue und muss mich auch meiner Gefühle nicht schämen, weil ich einfach liebe – und zwar alles und jeden...
Wie kann ich da die Liebe zu meinem Dual leugnen und verdrängen...
Dieser Irrsinn hat mir das ganze Dilemma eingebrockt :-P
Es darf alles sein – nur eben ohne Abhängigkeit – Liebe darf immer sein, in jede Richtung, zu jedem – ich kann ja gar nicht anders... nur darf ich und muss auch nicht meine Liebe an jemanden `heften … mit meiner Liebe an jemandem haften bleiben...
Liebe ist frei und ungezwungen... und das hat mein derzeitiger Partner mir gerade mit und durch sein SO erscheinen gezeigt...
Sie darf in jedem Moment hinfließen, wo hin sie eben grad fließen will... Und wenn sie zu meinem Dual fließt, dann darf sie das auch und ich darf es mir erlauben, sie fließen zu lassen und die Gefühle dabei zu genießen...
Nichts, absolut nicht will und soll verdrängt werden... Alles will gefühlt und auch geliebt werden und alles darf unbedingt geliebt und gefühlt werden... und gute Gefühle dürfen uneingeschränkt und unbeschwert weiterfließen <3 Undbedingt sogar weiter fließen – sie werden nämlich empfangen und ebenso gefühlt <3  DANKE <3<3<3

Danke lieber Gott – Danke meine geliebten Geistwesen – Danke geliebte Engel und meine lieben Führer – St. Germain und Kryon <3 Ich liebe euch <3 :-*

© Monika Anasha
2.April 18


Kommentare: 0