5.Mai 20

`Beziehungen´ und Partnerschaften der neuen Zeit …
 
Es ist sooo einfach – lassen wir einfach alles laufen – und geben uns dem hin, was sich zeigt.
Denn es ist immer nur der Kopf - der aus Verletzungen programmierte Verstand der Fragen stellt, Zweifel sät und Zwiespalt heraufbeschwört. Es ist das `Ego´, das Emotionen aus alten Wunden ins Jetzt zieht und jede Situation damit vergiftet...
 
Wenn wir das alles loslassen – gehen lassen können – uns völlig dem gegenwärtigen Moment hingeben können – dann erkennen wir wie wunderbar friedlich, ausgeglichen und auch liebevoll es zwischen uns ist. Dass wir in Freude und auch Leichtigkeit miteinander umgehen. Dass wir uns in hoher Achtsamkeit einander begegnen...
 
Lassen wir es einfach laufen – ohne die Konzepte und Gedankenmuster aus den alten Beziehungsparadigmen...
Wir SIND (in) Liebe (miteinander). Lassen wir die Fragen weg, die jede Handlung und jedes `Geschehnis´ versuchen in eine Form zu pressen um sie zu kontrollieren.
 
Wir haben eine Verbindung.
Nein – wir SIND in Verbindung. Punkt.
Wir sind in einer sehr guten Verbindung –
Wir haben eine gelöste und unbeschwerte, freudige und leichte Verbindung.
Wenn wir ganz ehrlich hinschauen und den Moment der Begegnung wahrhaft spüren.
 
Selbst wenn diese Leichtigkeit in einer Verbindung zu Intimität und `sexuellen Handlungen´ führt, dann hören wir einfach auf, sie aus alten Mustern `neu´ ordnen zu wollen.
Hören wir auf, die Verbindung wieder in einem der alten Kostrukte von Beziehung zu `kassifizieren´, die jeder Verbindung zeitlebens die Unbeschwertheit geraubt und alles verkompliziert hat.
Lassen wir es einfach nur sein, was es ist – eine `Ausdehnung´ unserer Leichtigkeit und Freude über körperliche Berührungen...
`Sinnlichkeit´ bedeutet, dass wir uns den inneren Sinnen vollkommen hingeben ❤️
 
Wir müssen diese `Handlungen´ nicht mehr in eine Schublade stecken.
Wir müssen nicht mehr fragen, ob und wie das jetzt die `Beziehung´ verändert oder gar beführchten, DASS es das tut.
All diese Fragen haben die Probleme erst geschaffen und ziehen sie wieder ins gegenwärtige Erleben.
Wir müssen uns nicht mehr mit den Fragen beschäftigen, ob und welche Art von Beziehung es dann ist oder werden könnte.
Denn es ist weiterhin eine VERBINDUNG – eine liebevolle Verbindung in Freude und Leichtigkeit mit ihren daraus entstehenden `Erweiterungen´ - welche auch immer es sind.
WENN wir es weiter so sein lassen.
 
Wir dürfen einfach dem vertrauen, was sich zeigt und `ergibt´ aus dem Fluss der Freude und Leichtigkeit heraus. Wir dürfen es genießen und es in Freude erleben. ALLES …
Wenn es Freude IST, dann lass es in der Freude sein und bleiben ❤️
Was auch immer `die Freude´ ist.
Was auch immer die Freude bingt
Lasse sie weiter fließen und sich erweitern, entfalten, wachsen. ❤️
 
Solange wir die Fragen im Kopf` `dulden´ und ihnen zuhören – ihnen auch noch glauben und folgen – werden wir niemals eine Verbindung in Leichtigkeit leben können.
Denn der Kopf – das `Ego´ bringt uns immer nur in den `Zwang´.
Entweder in den Zwang des `mehr´ aus Angst.
Oder in den Zwang des `weniger´ aus Angst.
Und beides `beschwert´ eine Verbindung und bewirkt letztlich Trennung ...
 
Fragen wie: "Was denkt er/sie wenn ich (was auch immer) tue"
"Wohin führt es wenn ich oder wenn ich nicht?"
Wenn wir den alten Beziehungspardigmen glauben und den Verstand immer noch jede Handlung und jedes Gefühl – jeden Impuls danach `bewerten´ lassen und versuchen unsere Verbindungen – und ich schreibe ganz bewusst nicht Beziehungen – damit `einzuordnen´, dann verlieren wir die Leichtigkeit des Momentes. Dann verlieren wir auch die Verbindung zu diesem Menschen – im selben Moment. Denn diese Gedanken schirmen uns ab. Sie ziehen uns in ein `niederes´ Feld und trennen uns voneinander.
 
Hören wir auf, die Menschen in unserm Leben – ja alles in unserem Leben nach diesen uralten `Regeln´ zu `sortieren´...
Hören wir auf, auf Gedanken und Fragen zu hören, die uns immer wieder alte Erlebnisse vorkauen, anstatt uns einen Weg aus den Verletzungen und Verwirrungen zu zeigen...
Lassen wir diese Gedanken und Fragen einfach beiseite.
Wir wissen nichts über die Zukunft. Sie existiert noch nicht -
Und die Menschen, die heute in unserem Leben sind und kommen - - -
Die wenigsten davon sind die Menschen, mit denen wir uns unsere Verletzungen zugezogen hatten...
 
Hören wir also auf, die Leichtigkeit und Freude des Momentes zu sabotieren, indem wir einfach nur im gegenwärtigen Augenblick sind/bleiben und lassen es einfach `laufen´... lassen wir diese Energie einfach fließen und folgen wir IHR – anstatt den Fragen und engen Gedanken aus vergangener Zeit ...
JEDE – wahrhaft jede Verbindung kann in der neuen Zeit nur so gelebt werden – WIRD so gelebt werden ❤️
In wahrhafter Verbindung gibt es kein `beruflich´ oder `privat´ mehr – Jede Verbindung ist `fruchtbringend´ - Jede in ihrer eigenen Weise 💖🌟🙏
 
Wir sind in Verbindung.
Wir sind in Liebe verbunden.
Liebe ist Freude
Liebe ist Leichtigkeit.
Liebe ist Begeisterung.
Liebe ist das wundervolle Gefühl innerer Weite und Wärme.
 
Liebe ist JEDES wundervolle Gefühl -
Jedes annähernd angenehme Gefühl entspringt der Liebe -
Entspringt `Gott´ -
entspringt der Quelle allen Seins 🌟
 
Aus dieser Quelle für Dich 💞
deine Monika Anasha
 
Teilen wie immer erlaubt 💫
 
#Liebe #inVerbindung #bedingungsloslieben #Freude #Leichtigkeit #Begeisterung #Beziehung #neuePartnerschaft #Liebeleben #gegenwärtigerAugenblick #ImJetztleben


Kommentare: 0