Über die Gesundheits- und Sozialkassen, das politische System und was wir dazu beigetragen haben...

 

 

 

Fragwürdige `Geschäftspraktiken´? -

 

 

 

Was sind das, explizit die AOK, für Gesundheitskassen? Sie treten alles mit Füßen, wofür Sie nach Außen hin steht.

 

Sie gebärden sich als ein geschäftliches Unternehmen, das alles und jeden abstößt, der dem Unternehmen keinen Gewinn einbringt.

 

Was hat das mit Gesundheit zu tun?

 

Was hat das mit Gesunderhaltung zu tun?

 

Was hat das mit der Unterstützung Kranker oder Schwacher zu tun?

 

 

 

Körperlich Kranke werden durch Sanktionen und Schikanen häufig auch noch in psychische Krankheiten gedrängt. Durch eure Handhabung und Auslegung der eigenen Regeln und `Ordnungen´und EURE Anwendung von Gesetz und Rechtsprechung.

 

Die Grundrechte werden hier von Euch mutwillig und bewusst mit Stiefeln getreten. Und das alleine genügt Euch als Unternehmen nicht, denn Ihr gewährt Kranken noch nicht einmal mehr Euren (Versicherungs-)Schutz! Wer sich wehrt und widerspricht wird einfach ausgeschlossen, was gesetzlich so gar nicht gestattet ist. Doch als Druckmittel dient euch scheinbar jedes Mittel.

 

 

 

Eine sehr fragwürdige Auffassung von Hilfeleistung zur Gesundheit. Solange die `Mitglieder´ brav einzahlen – das Unternehmen gute `Einnahmen´ hat und Gewinn bringt – ist alles in Ordnung. Doch sobald das Unternehmen in die `eigene Pflicht´ gebeten wird, haben die Mitglieder keine Rechte mehr und werden unter Anmerkung fadenscheiniger Paragraphen auf ebenso fragwürdige Pflichten hingewiesen oder gleich abgestoßen und abgeschoben, wenn dies nicht wirkt.

 

So etwas nennt sich dann ein hervorragendes Gesundheitssystem, wo die Patienten durch solche Verfahren über Krankheit und nicht selten folgender Arbeitslosigkeit in die Mittellosigkeit und Obdachlosigkeit gestürzt werden. Letzteres mag für manchen als übertrieben erscheinen, doch auch nur einer, der auf diese Weise Obdachlos wird, ist einer zu viel! So etwas nennt man Recht, wenn die Sozialleistungen einem Kranken oder Arbeitslosen strikt unter Berufung auf diverse Paragraphen entzogen oder verweigert werden. Wenn man einfach nicht gesund ist. Wenn man einfach nicht mehr kann oder weil man einfach nicht für den `derzeitigen´ Arbeitsmarkt geeignet ist und Umschulungen dahingehend nur lächerlich sind und die eigenen persönlichen Fähigkeiten und Begabungen absolut nicht beachtet werden – Wünsche ganz zu schweigen.

 

So etwas nennt man freie Persönlichkeitsentwicklung und freie Berufswahl in einem freien Sozialstaat !?!?!? (GG Art. 2 Satz 1, Art.12)

 

 

 

Es werden mit diversen Paragraphen aus dem SGB die Menschen unter Druck gesetzt und zu Maßnahmen gezwungen, die ihre freie Entwicklung und Entscheidung in keiner Weise Berücksichtigen und somit die Menschenwürde vollkommen außer Acht gelassen!

 

Einfach nur aus einem einzigen Grund:

 

 

 

Es ist NICHT profitabel !!!

 

 

 

Es ist nicht profitabel, einen Kranken `über Gebühr´ Krankengeld zu zahlen, wenn er doch noch kriechen kann oder wenn er doch `nur´ psychische Probleme hat, die ihn blockieren und krank machen. Wie schwer eine Depression ist und ob mit dieser menschenunwürdigen Behandlung ein Mensch vielleicht auch in den Selbstmord getrieben wird, weil er keine Hoffnung auf Besserung oder Veränderung sieht, ist dabei nicht von Interesse (das wird unter den Teppich gekehrt) weil – es ist ja nicht profitabel !...

 

 

 

Es ist nicht profitabel, einem Arbeitslosen Leistungen zu zahlen, wenn er seine früheren Tätigkeiten nicht mehr ausüben kann und sich mit den aufgezwungenen Umschulungsmaßnahmen, die wie schon erwähnt, meist nicht zu seinen Befähigungen und Wünschen passen, ablehnt oder nicht zurechtkommt. Es ist auch absolut nicht profitabel, jemanden mit einer passenden Umschulung in die Eigenständigkeit zu fördern, weil dieser ja danach nicht mehr in die öffentlichen Sozialkassen einzahlen `muss´...

 

 

 

Nein, das alles ist für unseren `Sozialstaat´ nicht profitabel !!!

 

 

 

Subtile Manipulation – schleichende Versklavung 

 

 

 

Jedoch jeden Menschen mit dem SGB und anderen diversen (scheinbar nur zu diesem Zweck eingeführten) Gesetzen zu zwingen und einzuschüchtern, damit er dem System `treu und loyal´ bleibt – eine Marionette an den Leinen des Staates – DAS ist profitabel !!?!!

 

Es ist für das System profitabel, die ausgelaugten, gesundheitlich schwachen Menschen aus dem Gesundheitssystem abzuschieben und dann über diverse Umschulungsmaßnahmen oder fadenscheinigen, würdelos bezahlten Tätigkeiten aus den Statistiken zu bringen. (Man darf ja nicht aus den EU-Richtlinien fallen).

 

Der deutsche Staat ist gesund und leistungsfähig !!!

 

Der deutsche Staat ist reich und wirtschaftlich an der Spitze!!!

 

Das deutsche System ist in seiner Dynamik unvergleichbar mit allen anderen !!!

 

 

 

Eine Illusion, die das deutsche Volk teuer zu stehen kommt...

 

Eine Illusion, die die Regierung mit ihren sozialen Institutionen um jeden Preis aufrecht erhalten will.

 

Ein Preis, den jeder einzelne Bürger teuer mit seiner Gesundheit und seiner Lebensqualität bezahlt...

 

 

 

Wie in einem Sklavenstaat nimmt der Mensch sich hierzulande kaum seine Rechte auf persönliche Entwicklung, freie Berufswahl oder unbegrenzte Hilfeleistung bei gesundheitlichen oder sozialen Problemen !!!

 

 

 

Wenn die Leistungsfähigkeit sinkt, sinkt in gleichem Maße das Interesse an Hilfeleistung. Das ist ein Sozialstaat !!!

 

 

 

Definiere: sozial ????

 

 

 

Nun, es ist in jedem Maße sozial, allen Flüchtlingen Unterkunft und finanzielle Mittel zu gewähren. Diese werden aber am `eigenen´ Volk eingespart und mit diversen noch fragwürdigeren Abgaben und Steuern `eingebracht´. Das `deutsche´ Volk wird ausgeblutet und dann wundert man sich, dass die Ausländerfeindlichkeit wächst.

 

 

 

Unser eigener Anteil an unserem `Leid´

 

 

 

Ganz ehrlich wundert mich dabei mehr, dass die Deutschen auf die `Ausländer´ sauer sind. Diese können doch gar nichts dafür, dass die deutsche Regierung so spendabel ist, nur um in Europa und vor den Staaten der Welt `GUT´ dazustehen. Deutschland und auch die Deutschen selbst – unser Auftreten in der Welt – erzeugt diesen Sog, den die Flüchtlinge zu uns führt.

 

Nicht nur die deutsche Regierung, auch das deutsche Volk zeigt sich auf der ganzen Welt als Reich, wirtschaftlich sicher gestellt. Denn leisten wir uns nicht wenigstens einmal im Jahr einen mindestens einwöchigen Familienurlaub???

 

Ja, ich weiß, nicht jeder. Aber das ist die deutsche gesellschaftliche Ausstrahlung, die wir in die Welt senden. `Jeder´ hat ein teures Handy, `jeder´ hat einen HDTV und beinahe jeder Erwachsene hat wenigstens 1 Auto. `Jeder´ hat ein Haus oder eine Wohnung, gut eingerichtet...

 

Ganz ehrlich - - - könnt ihr nicht verstehen, dass die ganze Welt nur unseren scheinbaren Reichtum, die tolle Wirtschaft und unsere scheinbare finanzielle Sicherheit sieht?

 

Könnt ihr nicht verstehen, dass die Welt nicht sehen kann, was dahinter steckt? Dass das meiste, das wir haben auf Kredit – auf Pump – existiert???

 

Wundert ihr euch wirklich, warum alle Welt zu uns strömt. Und warum viele dieser Menschen den selben `Standard´ haben möchten, den sie an uns glauben zu sehen??? Mich wundert das nicht – es ist das, was wir in die Welt aussenden!!!

 

Wir sind ein hilfsbereiter Staat, unsere Regierung finanziert bereitwillig die Schulden anderer Länder... Und alles nur um zu beweisen, dass wir nicht ausländerfeindlich sind? Dieses Manko haftet uns seit dem 2. Weltkrieg an. Unsere Regierung glaubt scheinbar, dass wir heute noch dafür bluten müssen ?!?! Wobei sich der Gedanke nicht ganz verdrängen lässt, dass der Völkerhass nebenbei doch ganz bewusst geschürt wird...

 

 

 

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Und es ist die Verpflichtung ALLER staatlicher `Gewalt´, diese zu achten und zu schützen!! (GG Art. 1 Satz 1)

 

 

 

Dieses erste Grundrecht ist in diesem Land aufgrund vielfältiger anderer Gesetze und deren Auslegung und Handhabung zur reinen Pharse geworden!

 

 

 

Doch frage ich:

 

Wer beginnt endlich, für sich selbst die Verantwortung zu übernehmen?

 

Wer von Euch allen steht für seine eigene Würde ein?

 

Wer von Euch allen – deutsche und Emigranten – steht für seine Würde AUF?

 

Wer achtet und schützt seine eigene Würde, ganz zu schwaigen der Würde seines jeweiligen `Gegenübers´?

 

Wer steht auf in einem Staat, dessen undurchsichtigen Gesetze die Würde und den freien Willen der Menschen und deren Möglichkeiten zur persönlichen eigenen Entfaltung, mit Stiefeln tritt und alle in die Knie zwingt???

 

Das komplette Grundgesetz, das uns alle schützen sollte, wurde ständig außer Acht gelassen und über die vielfältigen anderen Gesetze teils Zwangs aufgehoben.

 

Wer steht hier im Land aufrecht?

 

Die unzähligen Rücken- und Knieprobleme in unserer Nation kommen nicht von ungefähr...

 

Sie kommen vom geduckten Gang. Von jahrzehntelanger geduckter Haltung aus der Angst vor der `Obrigkeit´!!! Von der `Unterwürfigkeit´.

 

Aus dem tragen einer Schuld, die nicht die unsere ist, die wir alle schon Jahrzehnte lang NICHT mehr zu tragen haben!!! Wir heute nie zu tragen hatten. Die uns aber von der `Obrigkeit´ auf immerwährende subtile Weise aufgebürdet wurde.

 

 

 

Es ist längst an der Zeit, für uns selbst einzustehen. In unsere Eigenverantwortung zu kommen, anstatt uns für Dinge verantwortlich machen zu lassen, die nicht die unseren sind. Wenn wir endlich die volle Verantwortung für unser Leben endgültig SELBST in unsere eigene Hand nehmen, dann wird sich das überholte, unterdrückende und ausbeuterische System weiter verändern...

 

 

 

Merkt ihr denn nicht, dass wir uns selbst ausbeuten, uns selbst ausbluten (lassen)? Weil wir unsere Verantwortung abgegeben haben und zulassen, was uns angetan wird... Die Verantwortung für was auch immer, wurde ständig auf irgendjemanden abgeschoben. Nun, das war praktisch und bequem, doch änderte das nichts in unserem Leben.

 

Wenn ich darauf warte, dass irgendjemand irgendetwas tut, damit es mir besser geht, damit sich für uns etwas ändert, dann warte ich, bis ich schwarz werde... weil immernoch zu viele denken, dass doch die anderen was tun sollen, dass sie selbst doch gar nichts tun können - ...

 

Erst wenn ich erkenne, dass ich selbst etwas tun muss, ja nur ich für mich etwas verändern KANN, dann begreife ich, dass sich auch tatsächlich etwas ändern kann und wird. Nur was ich selbst verändere, verändert sich wirklich für mich. Und wenn jeder einzelne für sich etwas zum besseren verändert, verändert sich unser aller Situation und Leben – unsere Gesellschaft – unser System...

 

 

 

Wir haben uns hier Gesetze geschaffen, die den Menschen gängeln, fesseln und knebeln???

 

JA – WIR haben sie uns selbst geschaffen! Erinnert sich jeder, wie nach neuen Gesetzen oder Regelungen förmlich geschrien wurde, wenn irgendetwas passiert ist. Oder wenn irgend eine `Gruppe´ von Menschen eine andere Gruppe `gestört´ hat... Wir haben für alles und jedes eine Verordnung und eine Regel gefordert...

 

 

 

Soziale Gesetze sind das nicht! Menschlichkeit ist darin verloren gegangen!!! Vor allem bei der Auslegung dieser Gesetze. Ein Gesetz, das den einen schützt, während es einen anderen in seiner Freiheit einschränkt und blockiert, hat keinen wahren menschlichen Nutzen...

 

Ein freies Deutschland, einen freien Menschen kann es so nicht geben. Der deutsche – und der Mensch im Allgemeinen – knechtet sich selbst!

 

  • Weil er für seine eigene Würde nicht bereit war aufzustehen!

  • Weil er selbst sich keine Würde zugestand!

  • Weil er sich selbst, und andere ebenso, würdelos behandelt hat!!!

  • und weil er SEINE Verantwortung abgeschoben hat...

 

Doch all dies gibt dem Staat, den Regierungsmitgliedern absolut kein Recht, uns als willenlose Marionetten zu behandeln und als Sklaven zu `halten´ und über uns zu Herr-schen.

 

 

 

Die wahre Macht des Volkes

 

 

 

Erkennen wir doch endlich einmal:

 

Die Macht des Volkes ist weit stärker als die Macht jeglicher Regierung!

 

Nur hat das Volk dies scheinbar noch nicht begriffen !!!

 

Wir – das Volk – stehen in der Pyramide dieser Herrschersysteme zwar ganz unten, aber damit haben wir die eigentliche Macht! In dieser Position haben wir als die Menge die größte Macht...

 

Die Unterdrückung von oben kommt nur aus deren Angst vor dem Fall, der unweigerlich passieren würde, wenn WIR unten geschlossen unseren Platz verlassen. Den Platz, den man uns von klein auf (genauso wie unseren Eltern und Großeltern) `zugewiesen´ hatte.

 

 

 

Das Volk wird zunehmend durch körperliche und psychische Krankheiten schwächer – die unterste Reihe in der Pyramide begann schon vor langem zu wackeln. Und sie steckt inzwischen die nächsten `Ebenen´ an. Doch die wachsende Angst aus dem so Geschehenden – dass nun das wackeln der Stühle und Tische in den obersten Etagen spürbar wird – erzeugte noch mehr Druck nach unten. Die Angst vor weiteren Sanktionen und Kürzungen seitens des Staates bewirkt aber inzwischen immer weniger, dass die Menschen standhaft in ihren Positionen gehalten/gezwungen werden, sondern verursacht noch schwerere Krankheiten in allen Bereichen → noch mehr Ausfälle in der untersten Reihe und somit noch weniger Einzahlungen in die Sozialkassen! Bewirkt hier noch wackligere Stühle an der Spitze!!! Zudem hat es bewirkt, dass unzählige Menschen sich schon über diese ausbeutende Herrscherhierarchie bewusst wurden und sich davon abgewandt haben und weiterhin abwenden.

 

 

 

Im Moment kommt es hier dem Staat wohl sehr gelegen, dass so viele Flüchtlinge nach Deutschland ström(t)en (so ein Zufall aber auch!?!)

 

 

 

Der deutsche Bürger ist damit auf weite Sicht in seiner Krankheit, Leitungs- und Arbeitsunfähigkeit ersetzbar und somit gewissermaßen wertlos geworden für die Oberen. Es scheint beinahe, als wäre dies alles so gewollt...

 

 

 

Der deutsche Staat `verschwendet´ an das eigene, ausgelaugte, ausgesaugte Volk weniger Geld, noch andere Unterstützung, denn diese sind für Ihn nicht mehr profitabel !!! Und all jene, die sich von diesem System nicht mehr einschüchtern oder bezwingen lassen, sind für die Oberen auch wertlos, weil verloren. Diese `arbeiten´ ja für sich selbst und sind durch Druck und Zwang nicht mehr manipulierbar...

 

 

 

Wie lange brauchen die restlichen Menschen hier zu Lande noch?

 

Und vor allem, WAS braucht der Deutsche noch, damit er endlich für sich und seine Würde, seinen freien Willen und seine Freiheit gemeinsam einsteht – aufsteht...

 

 

 

Ein Plädoyer für den Frieden

 

 

 

Lassen wir uns nicht in Völkerhass verwicklen, denn das ist es, was den `Oberen´ ihre Positionen und ihre Macht stärkt. Wenn die Völker in Zwietracht gegeneinander leben, können sich die Mächtigen der Weltstaaten mehr und mehr gegen die Menschen zusammen sammeln... Bemerkt bitte die `Staatenbündnisse´. Sie beinhalten kaum die jeweiligen Völker. Hier haben sich die Regierungen verbündet. Gegen uns Völker – was scheinbar noch kaum jemandem wahrlich bewusst wurde ?!

 

 

 

Wenn der Feind was großes gegen dich plant, klopft er als Freund an deine Tür und hat Honig oder Wein dabei“

 

 

 

Seid ihr alle es euch denn nicht wert, für euch selbst auf zu stehen? Wir Menschen dürfen uns mit allen Völkern der Erde sammeln und gemeinsam leben, gemeinsam `schaffen´. Finden wir einen Weg ZU-EINANDER.

 

Denn schaut in die Welt hinaus, den anderen Völkern geht es wie uns. Doch sie wehren sich schon – sie stehen längst auf für ihre Freiheit und IHR Leben.

 

Lasst uns uns mit allen Völkern der Erde verbinden. Und die Macht der unterdrückenden Staaten und ihrer ausbeutenden Systeme zerfällt.

 

All das ist ganz ohne Gewalt und Hetzerei zu schaffen. Die wahre Waffe für Frieden und Freiheit ist EINHEIT aller Menschen in Liebe und Achtung füreinander.

 

 

 

Steht wir auf – stehen wir zusammen, verbinden wir uns, für unsere Freiheit und die Zukunft unserer Kinder !!!

 

Denn wir sind nicht (Ausländer-) feindlich, wir sind Liebe suchende und Liebe schenken wollende Menschen, die diese Welt bevölkern...

 

 

 

In unendlicher Liebe

 

Monika Anasha Pittner

 

15. Februar 16