21.Mai 19

 

Extase vs. Orgasmus oder
Die Transformation der körperlichen Sexualität

 

In meinen Augen ist der Orgasmus an sich rein körperlich und die Extase ist rein sinnlich.
Extase hat mit dem Körper an sich so nichts zu tun, außer dass ich das Gefühl – die Sinneswahrnehmung im Körper – nur mit dem Körper empfinden kann.
Ansonsten – ja – der Orgasmus ist `nur´ das körperliche Höchstgefühl der Extase – der `Höhepunkt´ wie man so schön sagt – das extatische Höchstgefühl beim körperlichen Höhepunkt.

 

Die Transformation der Sexualität: Orgasmus und Extase sind nicht das Selbe.
Die Extase ist die reine Sinneswahrnehmung der sexuellen Schwingung im Körper – in der Luft und eigentlich überall – wenn der Körper in hohe Schwingung gerät, wenn die Chakren wechselseitig in Schwingung geraten – Das ist die Extase, die Sinneswahrnehmung der Extase, wofür wir natürlich den Körper brauchen, jedoch der Fokus – die Orientierung, die Motivation kommt nicht aus dem Körper bzw. aus der Gier des Egos, diese körperlich zu befriedigen. Denn diese ist es, die im körperlichen Orgasmus enden will/soll. Das Bedürfnis nach körperlicher Befriedigung – der Wunsch nach Orgasmusgefühl. Letztendlich ist es der Wunsch, dieses Orgasmusgefühl immer und immer wieder zu erleben, ist es die `Gier´ nach körperlicher Befriedigung, der viele Menschen `nachlaufen´. Die die Menschen immer und immer wieder `suchen´ mit, durch, in oder über einen Partner.
Damit ist die Sexualität – die höchste Schwingung der Liebe im Kosmos – ja – missbraucht worden, körperlich missbraucht worden. Damit haben wir uns selbst – unseren Körper – und auch andere missbraucht...

 

Wenn wir diese hohe, hohe energetische Schwingung `transformieren´, bleibt die Extase, die Sinneswahrnehmung dieser Schwingung – nein, nicht `übrig´ – wir nehmen die sexuelle Schwingung völlig anders wahr. Wir lösen uns von der Gier, von dem Bedürfnis danach sie körperlich zu befriedigen, sie körperlich zu stillen. Wenn wir den Fokus nicht nur auf der Suche nach körperlicher Befriedigung haben, sondern auf eine Ebene kommen, wo wie diese Extase, dieses Gefühl, diese Sinneswahrnehmung des Orgasmusgefühls genießen – einfach nur die Schwingung in uns spüren und genießen – bis zum Höhepunkt – ja, jaa, auch bis zum Höhepunkt und es lernen zu genießen und zu fühlen und zu leben ohne dass wir der körperlichen Gier nach dem Höhepunkt, der Befriedigung nachgehen/nachgeben.

 

Wenn wir einfach nur dem Gefühl `folgen´, es einfach nur geschehen lassen, es sich stiegern lassen, die Schwingung sich entfalten lassen und diese Extase sich ausweitet und ausbreitet über den ganzen Körper - - - da braucht es keine körperliche Berührung.

 

Aber ja, in der Paarberzienung kann sich diese Schwingung in der körperlichen Berührung ganz natürlich, ganz unbefangen und ungezwungen ebenseitig entfalten und steigern.
Und sie darf auch in der Paarberzienung in der körperlichen Sexualität genossen werden und dann habe ich meine Sexualität vollkommen transformiert, völlig verändert, weil der Fokus nicht mehr auf der körperlichen Befriedigung liegt – auf der Sucht, der Suche nach Befriedigung im körperlichen, sondern einfach im Genuss, die extatischen Gefühle der Sinneswahrnehmung die sich dann – ja im körperlichen ergießen – sprichwörtlich ergießen kann.

 

Und das ist eine völlig andere sexuelle Erfahrung, die wir dabei machen. Vollkommen anders und – ja – einfach nur GEnIaL.
Unglaublich GenIaL – einfach nur Extase, Extase pur – und mit Worten kaum zu beschreiben.
Es ist eine Schwingung im Körper, die – ja – die man, würde ich fast sagen, solange sie noch ungewohnt ist und solange das `Körper-Ego´ immer noch `mitspricht´ - zu erlernen gilt – zu `ertragen´ gelernt werden darf. Denn zu Anfang können wir diese hohe, immer höher schwingende Exstase ohne körperliche Berührung kaum `aushalten´.

 

Der Wunsch nach körperlicher Berührung und Befriedigung ist zu Anfang immer noch stark vorhanden bis wir lernen, bis wir erkennen, dass es nicht notwendig ist...

 

Das darf jeder für sich zuerst – das ist etwas, das ich jedem Paar und jedem Menschen empfehlen möchte.

 

Die sinnliche Extase zuerst für dich selbst zu entdecken und ohne körperliche Berührung in diese Extase zu `gehen´, dich darauf einzulassen, sie zu fühlen – dich darauf einzulassen, sie zu erfahren - auch bis zum Höhepunkt …

 

Und Du wirst eine Stufe der Selbsterfahrung erreichen, die Du bisher nie erlebt hast. Die dir auch in der Paarberzienung eine völlig andere und erfülltere Sexualität ermöglicht und dich erfahren lässt.
Ich kann und möchte es einfach nur jedem so empfehlen...

 

Beobachte dich selbst – probeire und trainiere es mit dir selbst ganz natürlich – lernr die körperliche Extase `auszuhalten´, das Gefühl auszuhalten, die sinnliche Extase zu halten in einem ganz anderen Kontext – ohne körperliche Berührung für dich selbst und steige in die Schwingung ein, lasse dich von ihr davontragen – schwinge mit und erfahre die Sexualität, die sexuelle Schwingung völlig anders, vollkommen neu -

 

Und während ich diese Worte schreibe, bin ich mir meiner extatischen Energie in meinem Körper vollkommen gewahr. Diese Schwingung hält sich selbst – ich muss diese Schwingung auch nicht mehr `halten´ – die hält sich selbst in meinem Körper. Während ich nur in meiner Aufmerksamkeit, meiner Wahrnehmung dabei bleibe. Und in dem Moment, wo ich mich auf diese Schwingung einlasse und in dieser Schwingung verweile, weitet Sie sich aus, steigert sie sich stetig und explodiert in meinem Körper...

 

Und das ist einfach nur ein unglaubliches Gefühl – und – ja – unbeschreiblich – Extase ist die höchste Sinneswahrnehmung, die der Körper empfinden kann.

 

Und wir kennen sie nur als `kurzen´ körperlichen Höhepunkt im Ogasmus und dabei ist sie so, so, soooo viel mehr … Sooo viel mehr - - -

 

Diese Schwingung ist unendlich – sie kann sich unendlich ausweiten und – ja, sie kann sich so unendlich ausweiten, dass wir es zuerst fast nicht mehr ertragen können....

 

Aber wir können es üben, wir dürfen es üben, diese Schwingung zu halten – sie auszuhalten – mit dieser Schwingung zu `gehen´. Wir müssen sie gar nicht `aushalten´, wir dürfen einfach nur in die Schwingung einsteigen und uns treiben lassen – in dieser wundervollen Schwingung `verweilen´... Uns mitschwingen lassen – einfach mitschwingen -

 

Dieses Gefühl - - - einfach mitzutragen - - - ist einfach unglaublich und wunderschön - - -

Extase = pure Sinneswahrnehmung

Orgasmus = körperliche Höhepunkt → Körperwahrnehmung

 
In dankbarer Verbundenheit mit dem Kosmos für dich

deine Monika Anasha
 

21.Mai 19

 


Kommentare: 0