Woher kommt mein mangelndes Dazugehörigkeitsgefühl?

 

Schon als Kind hatte ich oft das Gefühl als wäre ich das 5. Rad am Wagen. Als wäre ich „Da“ so hineingerutscht und `nur´ geduldet.

Als das letzte von 7 Kindern, das als Nachzügler im Abstand von 5 Jahren zum nächsten Geschwister kam, war ich zwar das `Nesthockerl´von meinem Pa und genoss auch seine Aufmerksamkeit und Liebe, doch gerade dies machte mich wohl für die anderen zur Außenseiterin. Später fühlte ich mich wie ein Einzelkind. Ich hatte kaum einen engen Bezug zu meinen Geschwistern.

Ich war hald `Da´, und sie waren hald auch `Da´ …

Ich wuchs so relativ unbelastet auf (dachte ich immer)...

Doch HEUTE erinnere ich mich sehr schmerzhaft daran.

Das Gefühl, irgendwie nicht dazu zu gehören,

das Gefühl, das 5. Rad am Wagen zu sein.

Ein Ereignis im „Heute“, das mich so sehr aus dem Frieden gerissen hat, das mich unverständlich schmerzhaft traf, hat mich an meine verletzte Kinderseele erinnert.

Nicht als Dazugehörig `behandelt´ zu werden. Als das 5. Rad am Wagen dazustehen und sich zu fragen, was denn eigentlich falsch läuft?

 

Es schmerzt – es schmerzt ungemein...

 

Ich erinnere mich an die Erlebnisse von damals und mehr noch an die Gefühle von damals.

Das `Ereignis´ aus dem Heute tritt völlig in den Schatten. Es hat keine Bedeutung mehr.

Es hat mir nur zur Erinnerung verholfen.

Ans Damals...

Meine verletzte Kinderseele weint.

Ich lasse sie weinen und werde mir dabei der Zusammenhänge bewusst.

Die Kinderseele weint, weil sie sich erinnert, wie sie von den Geschwistern als `Verräter´ behandelt wurde, als lästiges Anhängsel. Als Papa´s Liebling hat sie alles verdrängt.

Das Gefühl ein Eindringling zu sein, spiegelt sich heute auch mit wieder, welches ebenso schmerzhaft ist, weil als Kind verdrängt.

Meine frühe Kindheit läuft in Bildern an mir vorbei.....

Mein Magen schmerzt, doch die Tränen sind versiegt

Das Gefühl, irgendwie nicht hierher zu gehören, hier `falsch´ zu sein – Falsche Zeit, falscher Ort – kommt wieder hoch und drückt sich in meinen Magen.

Wenigstens ist mein Kopf endlich ruhig und lässt mich nur erinnern und fühlen, nachdem er vorher lautstark rebelliert hat.

Die Abwehrhaltung, der Ärger und die – ja auch Wut über das wieder `erleben´ müssen, diese Gefühle wieder fühlen zu müssen.

Der Versuch wieder zu verdrängen und `Schuld´ abzuweisen ist ihm nicht gelungen.

Meine Kinderseele beruhigt sich -

eingehüllt in mein tiefes Verständnis, mein heute bewusstes `mit fühlen´und meine innige Liebe für Sie.

Wie damals, so auch heute war es ein Zusammenspiel der irre geleiteten Energien, die mich glauben ließen, dass ich „fehl am Platze“ sei.

Wie damals, so auch heute waren sich die `Beteiligten´ dieser Erlebnisse nicht bewusst was geschieht – was ihr Denken und Handeln `auslöst`. Und das mussten und müssen sie auch nicht.

Ich bin tief berührt und dankbar für die `Ereignisse´, die mich zu meiner verwundeten Kinderseele geführt haben. Mich aufmerksam gemacht haben.

Niemand außer mir selbst muss sich über die ausgelösten `Erfahrungen´ bewusst werden.

Das Denken und Handeln der `Beteiligten´ spielt absolut keine Rolle dabei. Damals wie auch heute nicht...

Denn nur ich selbst kann meine verwundete Kinderseele heilen im Verstehen über die Zusammenhänge, über das Zusammenspiel der Energien, die Wirkungsweise in Mir!

 

Heilung...

Erleichterung...

 

Ich bin hier – zur rechten Zeit, am rechten Ort, mit den `passenden´ Menschen – um genau dies in Erfahrung zu bringen.

 

Erleichterung und Heilung entsteht nicht im Verdrängen dessen was war und ist.

Heilung entsteht nicht, indem man Gefühle verdrängt, nicht fühlen will, sie wegschiebt.

Heilung entsteht erst, wenn wir diese schmerzhaften Gefühle durchleben, sie zulassen damit sie uns zeigen, woher sie kommen, wann und wo sie entstanden sind.

Erst wenn ich etwas genauer betrachte – ihm auf den Grund gehe – kann ich bis zu seinem Ursprung vordringen und verstehen.

 

Um einen Komplizierten Bruch zu heilen muss der Chirurg auch zuerst den Bruch lokalisieren, den Körper aufschneiden um zu `sehen´ und zu versehen was passiert ist und wo, um dann zu erkennen und zur Heilung beitragen zu können....

 

Erst wenn ich den Ursprung meiner Schmerzen und Gefühle erkenne (das wann, wo und wie die Wunde entstand) tritt Erleichterung ein und beginnt gleichzeitig die Heilung.

 

Alles was dich berührt oder trifft hat mit einer Verletzung deiner Kinderseele zu tun.

Wenn auch deine Reaktion auf gewisse Ereignisse auch ein Spiegel für die Beteiligten ist – so ist es für dich allein aber immer die Frage:

Was davon trifft mich so sehr?

Wo und wieso trifft es mich?

 

Wie auch immer du auf etwas reagierst – je emotionaler deine Reaktion ausfällt – umso stärker verlangt deine Kinderseele nach Heilung in diesem Bereich.

 

 

Im Licht und unendlicher Liebe

© Monika Anasha

 

21. Juli 2015