Du kannst dich auch hier meiner Lesung des Artikels `hingeben´ -

oder gerne auch selbst lesen:


Noch einmal das verletzte Kind in dir

Viele haben noch Schwierigkeiten, sich aus dem Leben im Außen in sich selbst zurückzuziehen.

Sie haben noch nicht den Mut oder den konsequenten Willen, sich ihren innersten Konflikten zu stellen oder wollen sich auch einfach nicht die Zeit `nehmen´.   

Dein verletztes Kind - dein Ego - erlaubt es dir nicht, zu dir selbst zu finde, es lenkt dich ab bei jeder Gelegenheit, wendet dich von jeder Möglichkeit ab, dich in Ruhe auf dich einzulassen. 

 

Es hält die Tür zu deinem Inneren verschlossen und bewacht sie gut. Gelegentlich gönnt es Dir einen Blick, doch nur um dir zu zeigen, dass die Dunkelheit dahinter schmerzt. Das verletzte Kind in dir, das verängstigte, unzufriedene, unglückliche, unverstandene und verlassene kleine Kind, das eingeengt und genormt wurde.

Das sich nicht frei entfalten konnte. Dieses kleine verletzte Kind, das sich nun in Freiheit wähnt und diese scheinbare Freiheit unter allen Umständen aufrecht erhalten will:

Endlich frei, niemandem Rechenschaft schuldig, tun und lassen was ich möchte, mir nichts sagen lassen müssen!“  Das verletzte Kind, das falsche Ego, das stur den Schein seiner Freiheit wahrt.

Doch wie frei kann ein Kind, eine Seele sein – sich entfalten, wenn sie ihre `Freiheit´ auf den genormten, antrainierten Ansichten und tiefsten Wunden aufbaut??? Auf den Verletzungen der Kindheit begründet –

Wie frei kann ein Mensch sein, wenn er aus Urängsten heraus handelt um sich sicher zu fühlen??? Wie frei kann ein Mensch sein, der aus tiefsten Schmerzen heraus handelt um `neue Schmerzen´ zu vermeiden??? Wie frei kann ein Mensch sein, der stur auf seiner Freiheit beharrt, die ihn von allem trennt???

 

Das Ego beharrt auf seiner `Freiheit´ weil das verletzte Kind nie frei sein durfte. Sich nicht frei entfalten konnte. Doch in seiner Starrheit erkennt das verletzte Kind nicht, dass es sich abgrenzt, sich von allem trennt und sich selbst beschränkt – ja in Ketten legt. Es bemerkt zwar, dass es nicht glücklich ist, dass `diese´ Freiheit Es nicht zufriedener macht und Es sich auch nicht sicher fühlt. Doch die Tür zur wahren Freiheit zu öffnen empfindet Es als zu schwer, da die Schwelle aus Angst und Schmerz immer breiter wird. Ein kleines Kind in Angst versteckt sich unter dem Tisch und lenkt sich mit spielen ab. Das Ego im Erwachsenen flüchtet sich vor den Fernseher und dergleichen oder stürzt sich in die lärmende, aktive Gesellschaft um sich abzulenken.

 

Es besteht keine Freiheit für diese Seele, für das verletzte kleine Kind im Erwachsenen!

 

Doch um endlich in die Freiheit zu gelangen, ist es Not-wendig, dass der Erwachsene, in seiner Fähigkeit zu erkennen, sein inneres Kind mit all seinen Verletzungen, Schmerzen und Ängsten bewusst wahrnimmt und seine, auf dem dadurch entwickelten falschen Ego beruhenden Verhaltens- und Denkweisen, die aus eben diesem kindlichen Mechanismen heraus entstanden sind, anzunehmen und zu verstehen.

Keine bewusste Seele reagiert beleidigt, ängstlich, aggressiv oder zornig…

Diese Mechanismen trennen dich von deinen Mitmenschen, von deiner Umwelt und bringen in dir wieder die Verletzungen hervor, die seit ewigen Zeiten in dir schwären…

Das verletzte Kind mit seinem Schmerz und seiner Angst kann sich dem Vertrauen, der Umwelt, der Liebe nicht öffnen, doch du kannst im Bewusstwerden all dessen das Kind erkennen, es `an die Hand nehmen´ und ihm so Sicherheit geben. Du kannst dein inneres Kind von seiner Last befreien und Es ins Vertrauen, in die Liebe, in die `wahre´ Freiheit führen.

Erkenne dein Ego!! Es ist nichts weiter, als das verletzte Kind in dir, das sich vehement wehrt um nicht weiter verletzt zu werden. Dabei sehnt es sich soo sehr nach Annahme, Liebe, Geborgenheit und Aufmerksamkeit…

Bildquelle: mir unbekannt
Bildquelle: mir unbekannt

Erkennst du dies – nimmst Du dein inneres Kind liebevoll an die Hand und zeigst ihm, dass DU Es erkannt hast, seine Ängste und Schmerzen verstehst und es liebevoll im Verständnis all dessen annimmst – ihm Aufmerksamkeit schenkst – es in die Arme nimmst und raus ins Licht und in die Sonne führst, so wird es heilen und die wahre Freiheit kennen und lieben lernen.

Dein falsches Ego heilt dadurch ganz automatisch mit.

 

Wache auf und werde dir bewusst, dass DU längst nicht mehr das kleine Kind bist.

Werde dir bewusst, dass DU als Erwachsener alle Fäden deines Lebens und auch deiner Vergangenheit selbst in der Hand hältst.

Du bist `Er-wachsen´ das heißt nichts anderes, als aus den vergangenen Erfahrungen zu `wachsen´- aus den Konditionierungen, Verletzungen und Verstrickungen herauszuwachsen… Niemand außer dir kann deinem verletzten inneren Kind das geben, was es seit Anbeginn vermisst und entbehrt hat. DU bist der einzige Erwachsene, der jetzt (stellvertretend für deine Eltern und Großeltern) deinem inneren Kind alles geben kannst, was es braucht um zu heilen – um `erwachsen´ zu werden.  

 

-  Verständnis, Liebe, Wärme, Geborgenheit, Anerkennung, Achtung, Aufmerksamkeit, Nähe, Frieden und Ruhe –

All das hat dein inneres Kind über die Jahre im äußeren verzweifelt gesucht, dein Ego erwartet, zum Teil auch eingefordert.

 

Doch nur DU – jetzt Erwachsen, kannst Ihm – Dir selbst dies alles geben !!!

 

Darum kehre ein in Ruhe und Frieden in dich. Geh auf die `Suche´ nach deinem inneren Kind und schließe Es in die Arme. Erlöse Es und erlöse DICH so von deinem falschen Ego.

Dein inneres Kind hat einen reichen Erfahrungsschatz, der sich dir aber erst eröffnet, wenn du Es im Verständnis und vergebend liebevoll annimmst…

Dann öffnet sich dein Leben, dein Weg wird klar. Der Nebel aus der Vergangenheit verschwindet und du erkennst, was wirklich wa(h)r …

Die Schatztruhe der Erfahrungen und des Wissens liegt geöffnet vor dir und du hast die freie Wahl, wie du dich in diesem deinen Leben lebst.

 

Es ist DEIN Weg – Es ist DEIN Leben – Es liegt in DEINER Hand.

Du BIST der Schöpfer deines Lebens

                                                                              

In Liebe und Dankbarkeit

© Monika Anasha

15. Juli 2014

Zu diesem Thema gibt es eine wunderbare Meditations CD, die ich Dir gerne empfehlen möchte:

Befreie und heile das Kind in dir

Sende mir gerne dein Feedback unter Angabe des Titel´s "Das verletzte Kind 2´ - Danke dir

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.